Wir über uns

Unsere offene Gruppe an Prostatakrebs erkrankten Männern wurde im Juni 2002 gegründet.

 

Innerhalb unserer Begegnungen sprechen wir Betroffene über unsere oft lebensverändernde Erkrankung, tauschen Erfahrungen aus und bauen hierdurch vorhandene Ängste, wie auch psychischen Stress, ab. Vor allem sind wir bemüht, den gesamten Menschen mit seinem Leiden zu begleiten. Selbsthilfe stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein, sie fördert gleichzeitig die Fähigkeit zur Therapieentscheidung und hilft bei der eigenen Krankheitsbewältigung.

 

Ergänzend hierzu laden wir regelmäßig medizinisch anerkannte Spezialisten aus dem Bereich der Krebsbehandlung und Psychoonkologie, wie auch andere krankheitsrelevante Therapeuten, zu Vorträgen ein, um jederzeit über die neuesten Entwicklungen zu unserer Krebserkrankung informiert zu bleiben.

 

Sehr wichtig erscheint uns vor allem, der Erkrankung bejahend und optimistisch entgegenzutreten. Aus dieser Grundstimmung heraus ergeben sich vielfältige Möglichkeiten neuer menschlicher Begegnungen.

 

Wir erheben keine Mitgliedsbeiträge!